Zum Hauptinhalt

Diese Website verwendet Cookies für eine optimale Benutzererfahrung.
Lesen Sie unsere Cookie-Erklärung

Tanz Kongress 2022 | Mainz | Sharing potentials

Beings

Von und mit: Yin-ying Lee & Yeu-Kwn Wang / Shimmering Production
Performance Asian Connections through Bodily Expressions Künstlerisches Programm
So. 19.6. | 16:00 bis 16:30 | Karmeliterplatz – Outdoor
Sprache
Barrierefreiheit
EN
Barrierefrei

Karmeliterplatz

Karmeliterplatz – Outdoor
Karmeliterplatz
55116 Mainz
Route (Google Maps)

Von eins zu zwei – ich sehe „Ich“ durch uns.

Beings ist inspiriert vom chinesischen Schriftzeichen „人” (Person). Der Tanz verkörpert die beiden einander stützenden Kalligrafie-Striche, die eng miteinander verbundenen Darsteller:innen und die Verbindung zwischen Reispapier und Tinte.

Zwei Tänzer:innen performen auf einem 4 mal 4 Meter großen, handgefertigten, geschichteten Reispapier, ihr Tanz übersetzt die Spannung ihrer Beziehung. Vom intimen Walzer bis hin zu schnellen, ineinander verschlungenen und aufeinander reagierenden Bewegungen fordern sich die Tänzer:innen gegenseitig heraus, indem sie ihr Gewicht und ihre Mitte verlagern, sich selbst und das Gegenüber stützen. Das Reispapier ist Träger aller Bewegungen, Emotionen und Fortschritte; es dokumentiert alles vollkommen unverfälscht. Durch die Bewegungen wird es zerknittert und verdreht, und die schwarze Kalligrafietinte, die an den Tänzer:innen herunterläuft, hinterlässt unauslöschliche Spuren.

Indem die Bewegungen gegeneinander gerichtet sind und sich gleichzeitig ausbalancieren, entsteht das vielschichtige Bild einer Beziehung. Der Choreograf lädt die Zuschauer:innen ein, zu reflektieren und zu befragen, was „uns“ definiert.

Beings wird außerdem am Fr 17.6. gezeigt

Credits:

Choreographie: Yeu-kwn Wang
Tänzer:innen: Yin-ying Lee, Yeu-kwn Wang
Dramaturgie: Yun-cheng Chen
Musik: The Tennessee Waltz, Louange à l'éternité de Jésus
Papierdesign: Guan-lin Chen
Lichtdesign: Joanne Shyue
Kostümdesign: Eno Lin
Tour Management: Salina Yeh

Dieses Projekt wird zum Teil ermöglicht durch einen Zuschuss der National Culture and Arts Foundation, Taiwan.

Besonderen Dank an die Kulturabteilung der Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland

Participants