Zum Hauptinhalt

Diese Website verwendet Cookies für eine optimale Benutzererfahrung.
Lesen Sie unsere Cookie-Erklärung

Tanz Kongress 2022 | Mainz | Sharing potentials

Développé – Zeitgenössische Entwicklungen im Tanz

Mit: Tim Gerhards, Corinna Mindt, Oskar Spatz, Adrian Wenzel
Austausch - Exchange Open Calls
Fr. 17.6. | 14:30 bis 16:00 | Lehrsaal – KUZ Kulturzentrum Mainz

Einblicke in die künstlerische und strukturelle Zusammenarbeit der Bremer Künstler:innen- Kollektive tanzbar_bremen/ unperform

Sprache
Barrierefreiheit
DE
Barrierefrei

Lehrsaal

Lehrsaal – KUZ Kulturzentrum Mainz
Dagobertstraße 20b
55116 Mainz
Route (Google Maps)

Wenn die Tanzwelt inklusiv sein will, dann sollten sich auch Strukturen und Inhalte ändern: Mehr probieren! Mehr kooperieren! Und weniger festgefahrene Machtstrukturen etablieren! Mit einem Film, einer bewegten Interaktion und einem offenes Gespräch über die Arbeitsplätze des inklusiven Teams teilen die vier Künstler:innen von tanzbar_bremen / unperform ihre Sicht auf vorhandene und notwendige Entwicklungen im zeitgenössischen Tanz.

tanzbar_bremen entstand 2003 als Projekt von steptext dance project und arbeitet seit 2009 als eigenständiger Verein. Seit 2013 hat tanzbar_bremen für inzwischen sieben Personen feste Arbeitsplätze geschaffen, davon drei für Künstler:innen mit Behinderung.

unperform ist ein freies Künstler:innenkollektiv, das im Bereich der darstellenden Künste produzierend und entwickelnd tätig und als gemeinnütziger eingetragener Verein organisiert ist. Inhaltlich setzt sich das Kollektiv mit gesellschaftlich relevanten und politischen Themen auseinander.

Seit Jahren arbeiten die Künstler:innen der beiden Kollektive in immer wieder neuen Projekten, Formaten und Konstellationen zusammen. Das Ausbilden von Fertigkeiten und Fähigkeiten in Technik, Projektarbeit, Vermittlung und Choreografie passiert durch die künstlerischen Projekte. Die Vertrautheit im Team und das Wissen um Arbeitstempi, spezielle Notwendigkeiten beim Touring sowie um Assistenzbedarfe ist die Basis für die Durchführung professioneller künstlerischer, vor allem gleichberechtigter Arbeit.