Zum Hauptinhalt

Diese Website verwendet Cookies für eine optimale Benutzererfahrung.
Lesen Sie unsere Cookie-Erklärung

Tanz Kongress 2022 | Mainz | Sharing potentials

Going through the Motions - The Pandemic and Mental Health

Mit: Alberto Terribile, Milena Wiese | Von und mit: Luísa Marinho Saraiva
Workshop Dancers as Experts
Fr. 17.6. | 14:30 bis 16:00 | Orchestersaal – Staatstheater Mainz
Sprache
EN

Orchestersaal

Orchestersaal – Staatstheater Mainz
Gutenbergplatz 7
55116 Mainz
Route (Google Maps)

In diesem Workshop befassen wir uns mit den Auswirkungen der Pandemie auf das Wohlbefinden und die psychische Gesundheit in der Tanz-Community. Die Pandemie hat die Arbeit der Tänzer:innen dramatisch beeinträchtigt und Ungleichheit, Unsicherheit und finanzielle Not in noch nie dagewesener Weise verschärft. Die Veränderungen der täglichen Routine und der Arbeitspraktiken in Verbindung mit den prekären Arbeitsbedingungen der meisten Tänzer:innen können sowohl physisch als auch psychisch belastend sein. Obwohl die kurzfristigen Auswirkungen von Lockdown-Maßnahmen ausführlich diskutiert wurden (z.B. Stress, Einsamkeit, Angst, Depressionen), scheint es in der Tanzszene nur wenige Ressourcen für den Zugang zu professioneller Hilfe zu geben und nur wenige Räume für Diskussionen über die Herausforderungen, die mit der beruflichen Identität und der Karriere von Tanzkünstler:innen verbunden sind. Mit dieser Veranstaltung hoffen wir, das Bewusstsein dafür zu schärfen, wie wichtig es ist, eine konsequentere Diskussion über psychische Gesundheit in Gang zu setzen und die Notwendigkeit von Interventions- und Unterstützungsprogrammen zu unterstreichen.

Wir werden einen körperlichen Ansatz für diese Themen verfolgen und verschiedene Werkzeuge und Bewältigungsstrategien zur emotionalen und körperlichen Regulierung erproben. Während der Veranstaltung werden wir uns auch mit kollektiven Bedürfnissen und Schwachstellen befassen, die sich durch den Lockdown und die gesellschaftlichen Veränderungen im Zusammenhang mit Covid-19 verschärft haben, wie z.B. das Gefühl von Verlust und Trauer, fehlende Ambitionen und Selbstverwirklichung, Schwierigkeiten bei der Aufrechterhaltung von Fähigkeiten und Praktiken, mangelnde Motivation und Konzentration, Veränderungen bei Unterstützung und den sozialen Netzwerken.

Participants