Zum Hauptinhalt

Diese Website verwendet Cookies für eine optimale Benutzererfahrung.
Lesen Sie unsere Cookie-Erklärung

Tanz Kongress 2022 | Mainz | Sharing potentials

Hello Digital: Neue Ästhetiken und Ausdrucksformen des Tanzes

Mit: Stephanie Afrifa (online), Eisa Jocson, Choy Ka Fai, Alesandra Seutin, Chun-ho Ivanhoe Lam (online), Richard Siegal | Moderation: Tobias Staab & Guy Weizman
Panel Tanz und Digitaler Raum
Sa. 18.6. | 09:00 bis 11:00 | KUZ Kulturzentrum Mainz – Werkhalle
Sprache
Barrierefreiheit
EN
Gebärdensprache Barrierefrei

Werkhalle

KUZ Kulturzentrum Mainz – Werkhalle
Dagobertstraße 20b
55116 Mainz
Route (Google Maps)

Der Tanz ist im Digitalen Zeitalter angekommen. Live-Streams und Zoom-Proben sind die neue Realität, digitale Bühnenbilder und tanzende Avatare bestimmen die Ästhetiken der Zukunft. Aber ist diese schöne neue Welt nur eine lästige Mode, die vorübergeht, oder eine Zukunft, auf die wir uns wirklich freuen dürfen?

Internationale Choreograf:innen stellen ihre digitalen Arbeiten vor, die auf sehr unterschiedliche Weise Tanz im virtuellen Raum stattfinden lassen: Sie erzählen von Tänzer:innen, die in ihren eigenen Wohnräumen performen, während das Publikum im Theater zusammenkommt. Von interaktiven Online-Performances, an denen Zuschauer:innen am Bildschirm real partizipieren können. Von Online-Plattformen, die Safe Spaces für BIPOC+-Künstler:innen bereitstellen. Von Motion-Capture-Technologien, die digitale Avatare das Tanzen lehren, und schließlich von den Möglichkeiten und Limitationen, die in der viel besungenen Virtuellen Realität zu finden sind.

Das Panel versammelt einen Querschnitt unterschiedlicher ästhetischer Ansätze und Ausdrucksformen des digitalen Tanzes der Gegenwart und diskutiert – auch gemeinsam mit dem Publikum – die Potentiale und Grenzen der neuen Liaison zwischen Tanz und Technologie.

Auch im Live-Stream frei und ohne Akkreditierung verfügbar im Tanzkongress.NITEhotel.

Aufzeichnung des Streams ansehen

Participants