Zum Hauptinhalt

Diese Website verwendet Cookies für eine optimale Benutzererfahrung.
Lesen Sie unsere Cookie-Erklärung

Tanz Kongress 2022 | Mainz | Sharing potentials

The Dancer and the Artwork - A Multilayered Relationship

Mit: Adrian Bartczak, Ty Boomershine, Orla McCarthy
Austausch - Exchange Dancers as Experts
Sa. 18.6. | 11:30 bis 13:00 | Glashaus – Staatstheater Mainz
Sprache
Barrierefreiheit
EN
Barrierefrei

Glashaus

Glashaus – Staatstheater Mainz
Gutenbergplatz 7
55116 Mainz
Route (Google Maps)

Der Beitrag von Tänzer:innen zu Kreationen kann von einem Gefühl der Autorenschaft, Verantwortung und Sorgsamkeit für die Choreografie geprägt sein. Tänzer:innen halten die Visionen von Choreograf:innen aufrecht und steigern ihre eigenen Fähigkeiten, indem sie Kreationen kontinuierlich zum Leben erwecken. Die Langlebigkeit der Beziehung von Tänzer:innen zu bestimmten Kreationen im Besonderen und zu Choreografie im Allgemeinen kann auf verschiedene Weise erforscht werden, z. B. in Bezug auf Kunstfertigkeit und Körperlichkeit. Wie verändern sich diese Beziehungen im Laufe der Zeit und wie manifestieren sie sich immer wieder aufs Neue? Eine Choreografie als Kunstwerk existiert nur für den Moment durch die Performance der Tänzer:innen. Wie begegnen Tänzer:innen einer Choreografie und wie verwirklichen sie sie unter Alltagsbedingungen? Welche Fragen rund um die Autorenschaft stellen sich, wenn man die Beteiligung von Tänzer:innen an der Kreation und Aufführung von Choreografien betrachtet?

Die Veranstaltung wird diese Themen untersuchen und sich mit der Komplexität dieser Beziehung auseinandersetzen. Sie wird einen Trialog zwischen drei Referent:innen beinhalten, die ihre Erfahrungen mit ausgewählten Kreationen, an denen sie in ihrer Laufbahn beteiligt waren, reflektieren. Die Teilnehmer:innen sind eingeladen, sich mit den eingeladenen Referent:innen und untereinander über Impulse des Trialogs auszutauschen und ihre eigenen Beziehungen zu Kreationen zu analysieren und zu verbalisieren.

Credits:
Sprecher:innen: Ty Boomershine, Orla McCarthy, Adrian Bartczak